Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Kunstbeauftragte

Gitte Iversen

Telefon: 0157 58 85 48 68
Mail: kunst@heimatgemeinde.de

Kunst in der Kirche

Es gibt eine schöne Tradition in der Kirche Zur Heimat, die Tradition der wechselnden Ausstellungen. Ob Malerei, Grafik oder Fotografie, immer bereichert die Kunst die schlichten Räume der Nachkriegsarchitektur der Kirche. Immer wieder neu sind die Eindrücke durch die Kunstwerke. Für manche Menschen sogar ein Grund, mal wieder in die Kirche zu gehen. Allerdings nicht jedes Kunstwerk findet hundertprozentige Zustimmung.

Die regelmäßigen Kunstausstellungen in der Heimatgemeinde begannen im Jahr 2003. Vereinzelt gab es auch vorher Ausstellungen, oft im thematischen Zusammenhang mit dem Gemeindeleben. Ab 2003 regte Pfarrer Kreibohm in der Gemeinde an, regelmäßig Ausstellungen zu organisieren. So entstand das Amt der Kunstbeauftragten.

„Jedoch eine Galerie ist die Kirche nicht. Sie ist ein Raum der Stille, der Andacht und Konzentration auf die christliche Botschaft. Die Künstler und ihre Bilder sind zu Gast um die Gemeinde anzuregen und die Sinne zu öffnen.“ So beschrieben es Susanne Schrenk und Brigitte Sommer im Gemeindeblatt vom April 2010. Sie waren die ersten Kunstbeauftragten und führten dieses Amt zehn Jahre lang aus. Mit viel Freude und kreativem Einsatz fanden sie immer neue Künstler, die Ihre Bilder ausstellten.

Doch was sind die Aufgaben von Kunstbeauftragten? Zuerst das Finden von Künstlern, die Planung und Koordinierung der Ausstellungszeiten, die Beratung vor Ort, Hinweise im Gemeindeblatt und in den Schaukästen, die Organisation der Ausstellungseröffnung.

In der Zeit von 2003 bis 2013 kam es vor, dass bis zu 10 Ausstellungen im Jahr stattfanden. Dazu gab es Vernissagen mit Kaffee und Imbiss, mit Musik und Vorträgen. Zwischen 2013 und 2018 war es Karin Arndt, die sich für die Kunst in der Kirche einsetzte, ebenso engagiert wie ihre Vorgängerinnen. Seit November 2018 bin ich Kunstbeauftragte. Für mich ist es ein spannendes Ehrenamt.

Künstler, die in Berlin und über seine Grenzen hinaus bekannt sind, waren bisher unter den Ausstellern, Absolventen von Kunsthochschulen oder Autodidakten, Menschen aus der Gemeinde oder vom anderen Ende Berlins.

Die wechselnden Kunstausstellungen in der Kirche Zur Heimat sind eine Bereicherung, sie bieten Abwechslung und zeigen neue Sichtweisen auf unterschiedliche Themen, sie sind zeitgenössische Kunst.
Wenn Sie selbst künstlerisch tätig sind und Ihre Werke öffentlich präsentieren möchten, können Sie sich gern bewerben. Oder vielleicht kennen Sie einen Künstler, der eine Möglichkeit sucht seine Werke auszustellen. Die Kirche zur Heimat bietet dafür einen interessanten Raum.
                                               Gitte Iversen, Kunstbeauftragte

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am: 07.12.2021