Evangelische Kirchengemeinde Zur Heimat
  25.4.2018 · 0:57 Uhr
   
Gemeinde
Relieftafeln in der Kirche
i ii iii iv v vi vii viii ix x xi xii xiii xiv xv
Tafel VI – Ringen um Segen
Da rang ein Mann mit Jakob, bis die Morgenröte anbrach. Als der sah, dass er ihn nicht zu überwältigen vermochte, schlug er ihn auf das Hüftgelenk. Und Jakobs Hüftgelenk wurde verrenkt, als er mit ihm rang. Und er sprach: Lass mich los, die Morgenröte bricht an. Aber Jakob antwortete: Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn. Er sprach zu ihm: wie heißest du? Er antwortete: Jakob. Da sprach der: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel. Denn du hast mit Gott und Menschen gestritten und hast obsiegt. Und Jakob fragte ihn: Sag an, wie heißest du? Er aber sprach: Warum fragst du, wie ich heiße? Und er segnete ihn daselbst.
1. Mose 32,24–29
Zwei Menschen ringen miteinander. Der aufrecht Stehende ist offenbar der Überlegene. Aber aus der Umklammerung des anderen vermag er sich doch nicht zu lösen. Oder will er nicht? Will dieser unbekannte und namenlose Mann, in dem auf geheimnisvolle Weise Gott selbst sich verbirgt, vom Menschen besiegt werden?
Während die Linke der Hüfte Jakob-Israels den lähmenden Schlag versetzt, ist die Rechte schon bereit zum Segnen. Gott will vom Gebet eines Menschen bezwungen werden. In der Niederlage vor Gott erfährt der Mensch Segen und Sieg.
Jakob kämpft mit einem geheimnisvollen Mann
Pfeil links vorige Tafel Übersicht nächste Tafel Pfeil rechts