Evangelische Kirchengemeinde Zur Heimat
  20.11.2018 · 20:33 Uhr
+++  Glowing Memories +++ Gospelkonzert  +++
Gemeinde
Relieftafeln in der Kirche
i ii iii iv v vi vii viii ix x xi xii xiii xiv xv
Tafel IV – Überleben
Noah und die Taube
Da wartete Noah sieben Tage; dann ließ er die Taube ausfliegen, um zu sehen, ob sich die Wasser vom Erdboden verlaufen hätten. Da aber die Taube keine Stätte fand, wo ihr Fuß ruhen konnte, kam sie wieder zu ihm in die Arche; denn noch war Wasser auf der ganzen Erde. Da streckte er seine Hand aus, fasste sie und nahm sie zu sich herein in die Arche. Hierauf wartete er noch weitere sieben Tage, dann ließ er die Taube abermals aus der Arche fliegen. Die kam um die Abendzeit zu ihm zurück, und siehe da, sie trug ein frisches Ölblatt in ihrem Schnabel. Da merkte Noah, dass sich die Wasser von der Erde verlaufen hatten.
1. Mose 8,8–11
Der Mensch hat sich gegen Gott entschieden – der Mensch steht gegen den Menschen: Der Bestand der Schöpfung ist aufs äußerste gefährdet. Das Chaos droht.
Der Mensch wird von Gott über dem Chaos gehalten. Die Arche, die er nach Gottes Geheiß gebaut hat, bewahrt ihn.
Sehnsüchtig streckt er seine Hand aus nach der befriedeten und geordneten Erde. Die Taube bringt das verheißungsvolle Ölblatt. Gott ist ein Liebhaber des Lebens. Er will um des Menschen willen seine Schöpfung erhalten.
Pfeil links vorige Tafel Übersicht nächste Tafel Pfeil rechts